preload
DE

Zerstörungsfreie Prüfung

Die Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) untersucht Bauteile und Konstruktionen auf Qualitätsmängel, um die Betriebsbereitschaft sicherzustellen und um Gefahren im Betriebsablauf vorzubeugen.

Bei der Verwendung von zerstörungsfreien Prüfmethoden geht es um das Sichtbarmachen und Feststellen von Fehlstellen, ohne dabei beeinträchtigende Veränderungen am Prüfobjekt hervorzurufen. Die Funktionstüchtigkeit des Bauteils wird dabei auf innere Einschlüsse, Lunker und Risse sowie offene Poren an der Oberfläche und Auslockerungen untersucht.

Als ein nach DIN 27201-7 zertifiziertes Unternehmen kann die OWS die Qualität eines Werkstoffs durch oberflächenorientierte Prüfverfahren (Wirbelstrom-, Magnetpulver- und Farbeindringungsprüfung) sowie volumenorientiere Prüfverfahren (Röntgen- und Ultraschallprüfung) zerstörungsfrei nachweisen. Falls erforderlich und um ausreichende Prüfsicherheit zu erhalten, können die unterschiedlichen Prüfverfahren kombiniert werden.

Aus Erfahrung wissen wir, dass das Thema Zerstörungsfreies Prüfen gerade in der Bahnbranche aufgrund der Vielfältigkeit an Fahrzeugen sehr speziell ist. Unsere geschulten Mitarbeiter stehen unseren Kunden gern bei der Ausarbeitung von Prüfanweisungen zur Verfügung. Prüfpläne und Prüfberichte gehören selbstverständlich zum Qualitätsnachweis dazu. Unsere Prüfer und Prüfaufsichten sowie Prüfverfahren stehen unseren Kunden auch gern außerhalb unserer Werkstatt zur Verfügung.


Als zertifizierte Werkstatt, welche zerstörungsfreie Prüfungen an Fahrzeugen und deren Komponenten im Sektor Eisenbahn-Instandhaltung durchführen darf, bieten wir folgende Prüfverfahren an:

Visuelle Prüfung (VT)

an Schweißnähten von Drehgestellen und Fahrzeugrahmen, Schweißnähten von Puffern, Komponenten 

Eindringprüfung (PT)

an Schweißnähten von Drehgestellen und Fahrzeugrahmen

Magnetpulverprüfung (MT)

an Radsatzwellen, Rädern, Schweißnähten von Drehgestellen und Fahrzeugrahmen, Komponenten

Manuelle Ultraschallprüfung (UT)

an Radsatzwellen (Fehlerortung), Rädern (Fehlerortung), Schweißnähten von Drehgestellen und Fahrzeugrahmen, Komponenten

Manuelle Wirbelstromprüfung (ET) 

an Rädern, Schweißnähten von Fahrzeugrahmen, Komponenten

 

 

Zertifikat

Die W.S.cert GmbH bestätigt der OWS, dass wir alle Anforderungen der Spezifikation (und DIN 27201-7) zur Durchführung von zerstörungsfreien Prüfungen (VT, PT, MT, UT, ET) an Fahrzeugen und deren Komponenten im Sektor Eisenbahn-Instandsetzung erfüllen.