preload
DE

GFK

NEUE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN IN DER GESTALTUNG VON KAROSSERIEN  

Glasfaserverstärkter Kunststoff, kurz GFK, ist ein Faser-Kunststoff-Verbund aus einem duroplastischen bzw. thermoplastischen Kunststoff und Glasfasern. Die Glasfaser dient als mechanische Verstärkung, das entsprechende Harz wird je nach Anwendung und späterer Beanspruchung des Bauteiles ausgewählt. Der Werkstoff GFK bietet dank der Glasfaserverstärkung hohe mechanische Festigkeiten und hält hohen Belastungen stand. Durch die mögliche Herstellung komplexer 3-dimensionaler GFK-Formteile können diese an vielen Stellen eingesetzt werden, an denen traditionelle Werkstoffe wie Stahl, Edelstahl und Aluminium an ihre Grenzen stoßen.

Die fertigen Bauteile sind formstabil und von besonderer Festigkeit. Durch die hohe chemische, Witterungs- und UV-Beständigkeit verliert der GFK weder an Form, Farbe noch Funktion. Außerdem weist GFK thermisch und elektrisch isolierende Eigenschaften sowie magnetische Transparenz und Korrosionsbeständigkeit auf. Zusätzlich bietet er durch seine relativ geringen Herstellkosten und das leichte Gewicht eine schnelle und kostengünstige Montage.

Da die Glasfasern je nach Beanspruchung ausgerichtet und in ihrer Dichte angepasst werden müssen, entstehen mit Hilfe entsprechender Herstellungsverfahren maßgeschneiderte Bauteile. Die OWS verfügt als klebtechnisch zertifizierter Betrieb über das speziell geschulte Personal sowie die technischen und räumlichen Voraussetzungen, um als GFK-Partner Lösungen für sämtliche Karosseriebauteile zu fertigen.


Im Schadensfall

Beschädigungen des Materials führen meist nicht zum kompletten Versagen des Bauteils. Aufgrund der Glasfaserstruktur kommt es in der Regel lediglich zu einem Bruch von einzelnen Fasern im Verbund. Bei der OWS werden durch unsere speziell geschulten Mitarbeiter Schäden dieser Art individuell behoben.

Beschädigungsarten

  • Alterung durch UV-Licht, Wasser, Reinigungsmittel und technische Belastungen wie z. B. Spannungsrisse
  • Beschädigung der Lackschicht durch UV Licht, technische Belastungen 
  • Zerstörung des Kunststoffs sowie der inneren Struktur des GFK durch eindringendes Wasser
  • Mechanische Beschädigung durch Fremdeinwirkung

Folgen

  • Komplette Zerstörung der inneren Struktur

Schutzmaßnahmen

  • Wandstärken an die Beanspruchung anpassen
  • Festigkeit auf die Einwirkungen abstimmen
  • Besondere Glasfaserverstärkung einsetzen
  • zusätzliches Aufbringen einer Lackschicht

Kompletter / Partieller Austausch des Bauelements / der Baugruppe

  • Materielle Befundung, Schadensabgrenzung durch Entfernen der Beschädigung
  • Negativ-Abformung vornehmen (Abt. Formenbau) auch bei unbekannten Teilen möglich
  • Materialauswahl für neue Bauelemente durch Experten, damit geltende Brandschutzanforderungen für Schienenfahrzeuge erfüllt werden
  • Positiv-Bauelement erstellen und in den abgegrenzten Bereich einlaminieren

 

 

OWS – Ihr Partner für GFK

  • Ausführung der Reparaturarbeiten bei der OWS durch klebtechnisch geschultes Personal
  • Zertifiziert nach DIN 6701–2 für A1–Klebearbeiten
  • Ausführung auch vor Ort unter entsprechenden Randbedingungen