preload
DE

News

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus unserem Unternehmen. 


10. NOFI-Lauf am 29.05.2019 in Weiden

Seit 2013 ist die Mannschaft der OWS beim NOFI-Lauf mit von der Partie

Rund 7900 Teilnehmer gingen am Mittwoch, den 29.05.2019 in 557 Teams auf den 7,7 Kilometer langen Rundkurs in Weiden. Während die schnellsten Teilnehmer schon die Ziellinie vor Augen hatten, liefen die Spätstarter erst los. Beim NOFI-Lauf ist die Zeit Nebensache. Es geht um das Gemeinschaftsgefühl. Nicht zuletzt deswegen nehmen ganze Firmen-Belegschaften teil. Aber a bisserl Ehrgeiz steckt dann doch in jedem Läufer. Schließlich gilt es ja seine Firma zu vertreten.
Die OWS war dieses Jahr bereits zum 7. Mal in Folge am Start beim Treffen der Who Is Who der Nordoberpfälzer Firmen. Die Wertung „Fitteste Firma“ in der Kategorie „101-250 Mitarbeiter“ haben wir mit nur 3 Läufern (Martin Eules, Harald Meissner und Gaby Welzl) leider nicht gewinnen können. Jedoch konnte unser kleines, aber feines Team „OWS Locomotive Breath“ durch Spaß, Freude und sehr gutes Durchhaltevermögen einen Platz im Mittelfeld in der Kategorie „Schnellste Firma“ erzielen.
Und eins steht jetzt schon fest. Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei beim 11. NOFI-Lauf in Tirschenreuth.

Gabriele Welzl


Bei der OWS dreht sich viel um Drehgestelle

Bereits seit einem Jahr arbeitet die OWS sehr erfolgreich mit Stadler Pankow im Bereich Hauptuntersuchungen von Drehgestellen zusammen. In der Folge hat die OWS nun auch den Anschlussauftrag über die Hauptuntersuchung weiterer 13 Satz Drehgestelle mit Laufzeit bis Ende 2020 von Stadler erhalten.
Doch damit nicht genug. Die Stadtwerke München (SWM) haben nachgezogen und einen Auftrag über die Hauptuntersuchung von 14 Satz Drehgestellen für die Münchener Straßenbahn platziert. Die Arbeiten hierfür starten bereits im Mai 2019 und haben eine Laufzeit von ca. einem Jahr.
Zudem werden laufend Drehgestelle von RegioShuttles und Reisezugwagen bearbeitet.


Förderung von Diensten an schwerkranken Menschen vom Dienstleister für Schienenfahrzeuge

Die Palliativstation der Kliniken Nordoberpfalz AG in Neustadt / WN bietet Schwerkranken und Schmerzpatienten einen Ort der Geborgenheit mit hellen Farben in einer lichtdurchfluteten harmonischen Atmosphäre, in der sich die Patienten wohlfühlen können. Neben der Behandlung von Schmerzen und Krankheitsbeschwerden erhalten die Patienten ein reichhaltiges Angebot an wertvollen Therapien, unter anderem auch Kunst- und Musiktherapien.

Damit diese wertvollen Dienste auch weiterhin in Zukunft geleistet werden können, übergab unser Geschäftsführer Herr Dr. Ulrich Rütten an die Stationsleiterin Frau Dr. Stephanie Kuchlbauer und die Vorsitzende des Fördervereins für Schwerkranke Frau Waltraud Koller-Girke einen Spendenscheck in Höhe von 2.000,-- €. Die OWS verzichtet dafür auf Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner.

Frau Dr. Kuchlbauer und Frau Koller-Girke freuten sich sehr über die willkommene Spende und versicherten, dass das Geld für Arbeiten und Projekte des Fördervereins für Schwerkranke eingesetzt werde.


Keine Nachwuchssorgen bei der OWS

Gleich fünf neue Auszubildende kommen dieses Jahr zur Verstärkung ins Team der OWS Service für Schienenfahrzeuge in Weiden. Christoph Schmid und Kaan Akkus haben sich für die Ausbildung zum Industriemechaniker mit Schwerpunkt Instandhaltung entschieden. Max Pinhak, Tobias Welzl und Can Krebs werden zum Elektroniker für Betriebstechnik ausgebildet.

Alle angebotenen Ausbildungsplätze konnten mit passenden Bewerbern besetzt werden. Die OWS hat sogar ihr Angebot um einen weiteren Platz erhöht aufgrund der hohen Nachfrage nach einem Ausbildungsplatz zum Elektroniker für Betriebstechnik, eine Ausbildung, die das noch junge Unternehmen dieses Jahr erstmalig anbietet. Dies liegt sicher auch daran, dass sich die OWS seit 2012 mit der hohen Qualität ihrer Ausbildung einen ausgezeichneten Ruf in der Region erarbeitet hat. Zudem spielt die Attraktivität der Eisenbahnbranche eine nicht unerhebliche Rolle, so dass Nachwuchssorgen bis dato kein Thema sind.

Zum Einstimmen auf den neuen Lebensabschnitt und um einen Eindruck über die Bedeutung der Schienenfahrzeugbranche zu erlangen, dürfen die 5 neuen sowie auch die 12 fortgeschrittenen Auszubildenden im September einen Betriebsausflug zu einer der weltweit führenden und größten Bahnmessen, der InnoTrans 2018 in Berlin unternehmen. Begleitet werden sie von Thomas Beck (Ausbildungsleiter Mechanik) und Dieter Knöpfel (Technischer Vertrieb), einem „alten Hasen“ in der Bahnbranche, der den jungen Wilden viel zu erzählen und zu zeigen haben wird.


Eco Kippmulden im Einsatz

Seit April 2018 sind zwei Eco Kippmulden in der Schweiz im Einsatz. Diese sind mit einem neuen Hydraulikaggregat ausgestattet. Auf jeder Mulde ist ein Aggregat montiert und wird mit 400V/32A vom Zugfahrzeug oder am Entladeort durch eine externe Stromzufuhr versorgt. Die mechanische Betätigung der Hydraulikventile und der Verriegelung ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Bedienung auf der Baustelle.


Der größte Betriebsausflug in der Region – NOFI 2018 - Die OWS war dabei

Am 09.05.2018 fand der 9. Nordoberpfälzer Firmenlauf (NOFI-Lauf 2018) in Neustadt / WN statt, wo sich traditionell das Who is Who der Oberpfälzer Unternehmen ein Stelldichein gab. Das OWS NOFI-Laufteam 2018, bestehend aus Dr. Ulrich Rütten, Gaby Welzl, Jürgen Laubert, Harald Meissner, Tobias Welzl, Ulrike Beutler und Irene Laubert, war wie bereits bei den vergangenen Nofi-Läufen mit von der Partie und hielt stolz die OWS Flagge hoch.

Die diesjährige Strecke forderte selbst erfahrenen „Hasen“ alles ab, denn Neustadt ist bekannt für seine „Rampen“. Getragen von der bombastischen Stimmung, der einheizenden Musik an der Strecke und nicht zuletzt von den lautstarken Anfeuerungsrufen der Zuschauer, die in 2er-Reihen Spalier standen (gefühlmäßig vergleichbar mit der Bergankunft bei der Tour de France J), wurden die Läufer regelrecht ins Ziel getragen. Ankommen und dabei Spaß haben – das war das Motto.
Der Wettergott meinte es gut und so gab es knapp 6.000 Finisher im Ziel des 6,1 km langen Laufes. Auch wir 7 gestarteten OWSler kamen gut gelaunt ins Ziel, wo wir dann mit Speis und Trank und Partystimmung belohnt wurden. Schnell waren dann sämtliche Mühen und Muskelschmerzen vergessen. Zur Erinnerung bekam dann jeder Teilnehmer noch ein NOFI-Laufshirt.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. Denn der 10. Nofi-Lauf findet dann turnusmäßig wieder in Weiden statt. Und wir OWSler sind dann selbstverständlich wieder dabei …

Gabriele Welzl


Nordic Rail 2017, Jönköping, Schweden

Die OWS beteiligte sich im Oktober 2017 als Mitaussteller der schwedischen Partnerfirma HUDDIG an der kleinen aber feinen Messe Nordic Rail. Aufgrund der aktuellen Großprojekte in Skandinavien tummelten sich dort viele internationale Firmen und Lieferanten. Der OWS Vertrieb akquirierte in angeregten Gesprächen für die Themen Kippmulde und das Refurbishment von Stopfmaschinen (Recosy).


OWS auf der iaf 2017

Sonne und gelbe Maschinen: Bei strahlendem Wetter stellte die OWS vom 30.05.-01.06. auf der iaf 2017 in Münster aus. Mit zahlreichen Besuchern diskutierten wir intensiv unsere Messe-Schwerpunkte Kippmulde, Huddig-Baggerlader und das Highlight - die modernisierte Stopfmaschine RECOSY 08/16 IST. 200 Aussteller aus über 20 Ländern, 15.000 qm Hallenfläche, 6000 qm Freifläche und mehr als 3000 m Gleisanlage machten diese Messe einzigartig. Vielen Dank für Ihren Besuch und auf ein baldiges Wiedersehen. Vereinbaren Sie gerne einen Folgetermin in Ihrem Haus oder bei der OWS in Weiden.


OWS auf der Ausbildungsmesse Weiden 2017

Die OWS beteiligte sich am 29. April 2017 wieder an der Ausbildungsmesse in der Max-Reger-Halle in Weiden, um rechtzeitig mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen und sich möglichen Auszubildenden vorzustellen. Aktuell bildet die OWS 10 Auszubildende aus.