preload
DE

ZfP Prüfgestell

Das innovative Prüfgestell der OWS erleichtert das zerstörungsfreie Prüfen für Ihre Prüftechniker, reduziert die Prüfzeiten durch leichteres Handhaben der Prüfgegenstände sowie Prüfgeräte und senkt dabei die Kosten für den gesamten Prüfvorgang.

Das ZfP Prüfgestell ist unabhängig von der Spurweite für alle Eisenbahn-Radsätze und Achswellen sowie für Mitnahmestangen geeignet. Dabei können Gewichte bis zu 5.000 kg, zum Beispiel per Gabelstapler, auf das Gestell gehoben werden. Durch das einfache Einhängen von tragbaren Prüfspulen am Kran, zum Beispiel der Spule für Eisenbahnräder Typ Minden oder der handgewickelten Spule zum Prüfen der Mitnahmestangen, wird die Magnetpulverprüfung wesentlich vereinfacht und es kann problemlos in alle Fehlerrichtungen (horizontal /vertikal) geprüft werden. Die einfachen Steck- und Schraubmechanismen am Gestell sind so konstruiert, dass die individuell benötigte Prüf- und Arbeitsposition, welche abhängig von der Größe und Breite des Prüfgegenstandes ist, leicht angepasst werden können.

Selbstverständlich können Sie auch Ultraschall-, Wirbelstrom-, Farbeindringungsprüfung sowie visuelle Prüfungen an dem ZfP Prüfgestell durchführen. Das OWS-Gestell kann auch für fachübergreifende Tätigkeiten angewandt werden, ob als Motorgestell oder als Transportgestell.

 

 

TECHNISCHE DATEN

  • Tragfähigkeit Kran 150 kg
  • Traglast Prüfgestell bis zu 5.000kg
  • Spurweitenunabhängig
  • Bedienerfreundlich einstellbar – mit wenig Handgriffen umgerüstet
  • Alumniumgestell in Leichtbauweise (322 kg)
  • im entlasteten Zustand beweglich (Anbau Deichsel) – von einer Person transportierbar
  • Arbeitserleichterung, Zeiteinsparung